Riesling Secret Sommelier

Riesling Rheingau 2018
CHF 19.80
/ Flasche inkl. MwSt

Beschreibung

Vinifikation
Trockener Musterknabe aus der hohen Rheingauer Rieslingschule, nach bewährtem Rezept erzeugt. Summa cum laude im Geschmack, absolute Bestnoten punkto Preis-Leistung!

Degustation
Wir hören beinahe das Knacken beim Biss in einen saftigen Apfelschnitzes, derart intensiv duftet dieser Edelweisse nach Golden Delicious! Dazu Steinobst, die für reifen Riesling typische Petrolnote… Zarter Schmelz, kecke Säure und mineralischer Abgang.

Empfehlung
Im Herzen ein echter Rheingauer, für die kulinarische Brautschau zieht es ihn jedoch in exotische Gefilde: Traumpartner für sämige Thai-Currys und Meeresfrüchte.

Weitere Details

Produzent
Secret Sommelier Society
Philosophie
Nachhaltiger Weinbau
Land
Deutschland
Region
Rheingau
Weinart
Weisswein
Traube(n)
Riesling
Aroma
Fruchtig, frisch
Stil
Trocken
Pairing
Sämige Thai-Currys und Meeresfrüchte
Jahrgang
2018
Alkoholgehalt
12.0%
Flaschengrösse
0.75 l
Flaschen pro Karton
12
Sulfite > 10 mg
ja

Winzerportrait

Secret Sommelier Society 

Weitere Informationen

Exklusive Extravaganz von der Rheingauer Riesling-Academy

Würde Netflix eine Serie über Riesling-Regionen lancieren – das Rheingau hätte die Paraderolle auf Lebzeiten garantiert. Für eine Prise Mystery sorgten derweil die fulminanten Frischlinge aus den Gewölben der Secret Sommeliers, deren selbstbetitelten Primeur Più Vino schweizweit exklusiv präsentiert.
Vor ihrem grossen Auftritt badeten die spätreifenden Trauben aus den Südlagen von Oestrich-Winkel so lange in vom Rhein reflektierten Sonnenstrahlen, dass selbst die normalerweise bronzebraunen Rettungsschwimmer(-innen) von Malibu grün werden vor Neid.

Zur Veredelung schlummerte das flüssige Geheimniskrämer-Gold im andächtigen Dunkel, bevor es nun die Bartresen erobert, welche die Welt bedeuten. In der kulinarischen Nebenrolle? Vielleicht eine Platte mit Aufschnitt, Riesling gilt schliesslich als Geheimwaffe zu allem aus der Rauchkammer. Oder saftiges Schweinefleisch. Wie die charmebolzige Frucht und die pointierte Säure das speckig Salzige kontrastieren – schlicht oscarreif…

Von wegen «secret» also. Weitersagen! Un! Be! Dingt!